Skip links
Juliane Kreienbaum

Juliane Kreienbaum

“Kunst sollte den Alltag erhellen, möglichst viel Platz im Leben einnehmen und in jedem Raum vertreten sein.”

Kunst ist in allen Kulturen und zu jeder Zeit ein wichtiges Element des Lebens; genau wie Luft und Liebe.

Alles was ich sehe und registriere verarbeite ich gedanklich zu Kunst. Neben der herkömmlichen Leinwand verwende ich Untergründe z.B. aus Holz, Metall, Glas und Kunststoff, produziere Kollagen aus Naturmaterialien, Alltagsgegenständen und Abfallstoffen, die wiederum dann als Untergründe für meine Bilder dienen. Auf die gleiche Art und Weise entstehen auch Skulpturen. 
Fast spielerisch kombiniere ich Techniken und Farbmittel. Eine Idee wird geboren, verselbstständigt sich und wird entwickelt. Dieser Prozess ist meine Motivation immer weiteren Schritten und Schichten. Und dann ist die Kunst des aufhörensgefragt!

Eine geordnete Wildheit, in der alle Formen, Größen und Farben sich abwechselnd ineinander verschlingen und ein Gesamtkunstwerk ergeben. Ich stelle mir verwunschene Wege, lauschige Sitzecken, einen plätschernder Bachlauf und eine Feuerschale, dazwischen immer wieder Kunst, vor.

VITA

Künstlerisch tätig seit 1983:
- bildnerisches Gestalten auf Papier, Pappe, Leinwand, Holz und Stoff
- bildhauerische Arbeiten aus Gips, Stein und Holz
Die Künstlerin Juliane Kreienbaum ist 1960 in München geboren und arbeitet nun nach vielen Jahren Auslandsaufenthalten in Düsseldorf und Neuss. Seit 1996 stellt sie kontinuierlich ihre Werke in ganz Deutschland aus. Ihren Mut zur immer wieder neuen Experimenten, ihre nicht nachlassende Neugier und ihren fast spielerischen Spaß im Umgang mit Farben brachten ihr den erwünschten Erfolg.
Vollkommen unbefangen und offen lässt die Künstlerin alles, was das jeweilige Bild erfordert, zu. Oft sind die Motive in farbige Dynamik umgesetzte Emotionen. Je nach Intensität der Farbnuancen überträgt sich der lebensbejahende Bildinhalt auf die Stimmung des Betrachters. 
 

Ihre Werke in unserer Online Kunstgalerie

Entdecken
Ziehen